Design Kultur unterstützen
Schloss Hollenegg for Design unterstützt junge, talentierte, aufstrebende Designerinnen und Designer und schafft einen Raum für Forschung und Kritik an der Design-Kultur. Das Designer-in-Recidence-Programm richtet sich an junge, aufstrebende Designerinnen und Designer mit einem überzeugenden, konzeptionellen Portfolio.
Mehr
Design
Talks
Design gespräche
Die Design-Gespräche werden in Zusammenarbeit mit Creative Industries Styria organisiert. Der Grundgedanke dieser Gespräche ist es, Firmen erfolgreiche Beispiele von Kooperationen zwischen Design-Schaffenden und Unternehmen aus unterschiedlichen Bereichen zu präsentieren. Designerinnen und Designer erzählen, Seite an Seite mit ihren Kundinnen und Kunden über die Zusammenarbeit, darüber wie alles begann, wie sich das Projekt entwickelte und welche positiven Ergebnisse daraus entstanden sind.
Regionale Firmen, die nicht regelmäßig mitDesign-Schaffenden zusammenarbeiten,werden eingeladen teilzunehmen und inunterschiedlichen Bereichen die großenMöglichkeiten des Zusammenarbeitens mitkreativen Menschen zu entdecken.

Referenten vergangener Design-Gesprächewaren: LucyD, Augarten Porzellanmanufaktur,Tischlerei Göbelwill, AlmWellness Hotel Pierer,Dottings, Riess Kelomat, Thomas Feichtner,Neue Wiener Werkstätte, Jarosinski & Vaugoin,Viereck Architekten, Steirereck am Pogusch,Hi-pe.at, Sigmund-Freud-Privatuniversität,Moodley, Am Dorfplatz 8, Edelweiss IndustrialDesign, WUGGL.
In 2017 our guests were: Stephanie Hornig & Jean-Paul Vaugoin, of Jarosinski & Vaugoin / Joris Zeibinger of Edelweiss Industrial Design & Markus Schweinzer of WUGGL / Marleen Viereck of Viereck Architekten and Martin Breitberger of Mareiner Holz & Heinz Reitbauer of Steirereck am Pogusch.
In 2016 our guests were: Katrin Radanitsch of Dottings & Julian Riess of Riess Kelomat / Kirsten Ives of moodley brand identity & Bettina Stoißer-Hubmann of Am Dorfplatz 8 / Thomas Feichtner & Karin Polzhofer of KAPO, Neue Wiener Werkstätte
Design Kultur unterstützen
Schloss Hollenegg for Design unterstützt junge, talentierte, aufstrebende Designerinnen und Designer und schafft einen Raum für Forschung und Kritik an der Design-Kultur. Das Designer-in-Recidence-Programm richtet sich an junge, aufstrebende Designerinnen und Designer mit einem überzeugenden, konzeptionellen Portfolio.
Mehr